Tschengelser Hochwand (3370m)

Beliebter Dreitausender mit lohnenden Ausblick in den Vinschgau. Aufstiegszeit ca. 2 – 3 Stunden.

Normalweg

Vom Gletschersee links abbiegend führt der Weg in kleinen Serpentinen durch eine Rinne bis zur Scharte (rote Markierung). Von dort erreicht man über leichtes Blockwerk den Vorgipfel. Die letzten 100m werden über eine versicherte Felsplatte überwunden.

Neuer Klettersteig

Am Fuße des Normalweges führt ein schmaler Pfad rechts zum Einstieg. Der neue Klettersteig der von der Bergrettung Sulden angelegt wurde, führt fast durchgehend versichert zum Gipfel. Er ist mittelschwer mit einigen ausgesetzten Stellen.

Ostgrat

Der Einstieg zum Ostgrat führt über den Kl. Angelus Gletscher. Vom Gletscher steigt man in die tiefst gelegenste Scharte über etwas brüchiges Blockwerk auf. Von dort beginnt eine sehr luftige Gratkletterei im 3.- 4. Schwierigkeitsgrad. Kurz vor dem Gipfel befindet sich eine etwa 15m hohe Abseilstelle bevor man die letzten Meter zum Gipfel klettert. Schöne Tour die selten begangen wird.

Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern

‹ zurück zur Übersicht